Alle Beiträge von bambey

documenta 15 vom 18. Juni bis 25. September 2022 – Künstlerische Leitung wird vorgestellt

Weisser Rauch wird keiner gen Himmel steigen, wenn am kommenden Freitag die neue künstlerische Leitung der documenta 15 im Jahr 2022 bekannt gegeben wird. Den weißen Rauch am Zwehrenturm in Kassel gab es während der letzten documenta in 2017. Sternbald-Foto Hartwig Bambey

MARBURG 20.Februar 2019 | Für  den 22. Februar 2019, haben der Aufsichtsratsvorsitzende der documenta und Museum Fridericianum gGmbH, Oberbürgermeister Christian Geselle, und die Hessische Staatsministerin für Wissenschaft und Kunst, Angela Dorn, zusammen mit den anderen Mitgliedern der Findungskommission eingeladen, um die künstlerische Leitung der documenta 15 im Jahr 2022 vorzustellen. documenta 15 vom 18. Juni bis 25. September 2022 – Künstlerische Leitung wird vorgestellt weiterlesen

Ungewöhnliche Restitution nach 73 Jahren: Elfenbeindose kehrt nach 73 Jahren zurück nach Kassel

Die Puderdose aus Elfenbein, die nach 73 Jahren in Kassel zurückgegeben wurde. Foto Mirja Loewe.

MR 18.01.2019 (pm/red) Für die Museumlandschaft Hessen Kassel konnte eine bislang als Kriegsverlust gemeldete Elfenbeindose als Rückgabe entgegengenommen werden. Nach 73 Jahren kehrt die Dose in die Kasseler Sammlung der Angewandten Kunst zurück. Die Übergabe erfolgte im Beisein der Tochter des einstigen Besitzers der wertvollen Elfenbeinarbeit, Denise Nelson, und ihres Ehemanns Jon Dennis Nelson, die zu diesem Zweck extra aus den USA angereist sind. Ungewöhnliche Restitution nach 73 Jahren: Elfenbeindose kehrt nach 73 Jahren zurück nach Kassel weiterlesen

Ausstellung in Kassel – Bauhaus | documenta. Vision und Marke

­
MR 17.1.2019 (pm/red) Für die Neue Galerie in Kassel wird gegenwärtig eine Ausstellung mit vielen Bezügen zum Bauhaus vorbereitet, gezeigt wird sie in Kassel ab 24. Mai 2019.
Die Ausstellung „Bauhaus | documenta. Vision und Marke“ reflektiert erstmals die beiden Institutionen Bauhaus und documenta im Vergleich.

Das 100-jährige Bauhaus-Jubiläum 2019 bietet den Anlass, die Entwicklung beider zu Kulturmarken gewordenen Institutionen zu betrachten und damit zugleich kritisch zu hinterfragen: Wo bleiben sich die Marken treu als Verpflichtung zu Innovation und Fortschritt, wo sind sie Teil einer interessensgeleiteten Vereinnahmung? So bietet die Ausstellung zugleich den Blick auf die Rolle und Funktion, die Kunst und Kultur in einer Gesellschaft heute einnehmen können. Ausstellung in Kassel – Bauhaus | documenta. Vision und Marke weiterlesen

Weichen für documenta 15 gestellt Jahresabschluss documenta 14 festgestellt

Marburg 29.11.2018 (pm/red) In ihrer Sitzung am gestrigen Mittwoch, den 28. November 2018, haben die Gremien der documenta und Museum Fridericianum gGmbH zentrale Weichen für die Zukunft der documenta gestellt.

Zum einen wurde der Wirtschaftsplan für das Jahr 2019 beschlossen, zum anderen die Eckwerte des 5-Jahresplans bis zum Jahr 2023 erörtert mit dem Ziel, die Planungen und die Umsetzung der documenta 15 abzusichern, die vom 18. Juni 2022 bis zum 25. September 2022 stattfinden wird. Weichen für documenta 15 gestellt Jahresabschluss documenta 14 festgestellt weiterlesen

Ausstellung der documenta 14 in Kassel seit 10. Juni

documenta 14, Schlange mit Wartenden vor dem Fridericianum. Ein gewissermaßen vertrauter Anblick zur documenta in Kassel. Foto Rosa Sommer

Kassel – Am 10. Juni 2017 eröffnete die Ausstellung der documenta 14 in Kassel. An mehr als 30 verschiedenen Orten, öffentlichen Institutionen, Plätzen, Kinos und Universitätsstandorten stellen mehr als 160 internationale KünstlerInnen ihre für die documenta 14 konzipierten Arbeiten vor. Ausstellung der documenta 14 in Kassel seit 10. Juni weiterlesen

Mona Lisas Lächeln – Wissenschaftler bestätigen Mimik eindeutiger als gedacht

Mona Lisa – Gemälde  von Leonardo da Vinci

Marburg 11.3.2017 (wm) Es ist das vielleicht berühmteste Gemälde der Welt: die „Mona Lisa“ von Leonardo da Vinci. Als ein wesentlicher Grund für seine enorme Anziehungskraft galt lange Zeit der vermeintlich mehrdeutige Gesichtsausdruck der Gemalten: fröhlich oder traurig? Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Universitätsklinikums Freiburg, des Instituts für Psychologie der Universität Freiburg und des Freiburger Instituts für Grenzgebiete der Psychologie und Psychohygiene (IGPP) haben nun in einer Studie herausgefunden, dass Versuchspersonen die Mona Lisa in fast 100 Prozent der Fälle als fröhlich wahrnehmen. Sie stellten außerdem fest, dass die emotionale Einschätzung der Bilder davon abhängt, welche weiteren Bild-Varianten bisher gezeigt wurden. Mona Lisas Lächeln – Wissenschaftler bestätigen Mimik eindeutiger als gedacht weiterlesen